22 Dezember 2007

Glühender vergorener Weintraubensaft

Ein böses getränk das gerne unterschätz wird. Der glühwein ist heiß, süß und nicht unbedingt alkoholarm.
Erfunden von den römern und bei uns zur kalten jahreszeit geschätzt(oft bis zum absoluten blackout).
Etwas weniger bekanntschaft hat der weiße bruder des roten saftes.
Hier eine etwas andere art den glühenden wein zu bereiten, vor allem eine die nicht so geruchsintensiv ist als die methode der stundenlangen weindahinkocherei.
Schon mal mit einem flauen magen morgends in eine glühweingeruchsgeschwängerte küche gekommen?

Rezept für 1 l weißen glühwein

    250 g birnensaft
    250 g wasser
    100 g zucker
    5 stück gewürznelken ganz
    1 stange zimt ganz
    3 stück sternanis ganz
    ---------------------
    500 g weißwein

Alle zutaten bis auf den wein zustellen
-zum kochen bringen
-energie auf die geringste stufe schalten
-10 minuten ziehen lassen
-auf kleiner stufe mit deckel warm stellen
-eine tasse halb voll mit wein füllen
-mit der zuhilfename eines siebes die andere hälfte mit dem sud aufgießen


Rezept für 1 l der roten variante
    250 g orangensaft
    250 g wasser
    100 g zucker
    5 stück gewürznelken ganz
    1 stange zimt ganz
    3 stück sternanis ganz
    1 kleines stück ingwer frisch
    ---------------------
    500 g rotwein

Alle zutaten bis auf den wein zustellen
-zum kochen bringen
-energie auf die geringste stufe schalten
-10 minuten ziehen lassen
-auf kleiner stufe mit deckel warm stellen
-eine tasse halb voll mit wein füllen
-mit der zuhilfename eines siebes die andere hälfte mit dem sud aufgießen


Rezept für 1 l hardcoreglühwein
    250 g orangensaft
    100 g zucker
    5 stück gewürznelken ganz
    1 stange zimt ganz
    3 stück sternanis ganz
    1 kleines stück ingwer frisch
    ---------------------
    250 g rum, vodka
    500 g rotwein

Alle zutaten bis auf den wein und rum/+vodka zustellen
-zum kochen bringen
-energie auf die geringste stufe schalten
-10 minuten ziehen lassen
-auf kleiner stufe mit deckel warm stellen
-eine tasse halb voll mit wein füllen
-mit der zuhilfename eines siebes die andere hälfte mit dem sud aufgießen


!guter tip gegen nachabendlichen kopfweh = desto besser der wein desto geringer der kopfschmerz!

Die rezepte kommen zwar spät, aber die probiererei hat doch viel zeit beansprucht.

Keine Kommentare: