28 November 2008

Lauchwähe für Bequeme



Bei Zorra die „Zwiebelwähe für Bequeme“ gesehen und flux kam in den Sinn, das wird nachgekocht. Herausgekommen ist eine Lauchwähe die mit frischem Grünen Salat (logischerweise aus dem Glashaus) als Beigabe gar fein zu essen war.
Auch bei diesem Rezept kam ein fertig gekaufter Blätterteig zur Anwendung. Der Sieg der Bequemlichkeit




Rezept für eine Wähe (reicht für 2-3 Personen)


    500 g Lauch
    Butter
    250 g Sauerrahm / Saure Sahne
    100 g Ei
    Salz, Pfeffer
    Öl
    240 g Blätterteig aus der Tüte
    50 g Käse



Lauch halbieren und in Streifen schneiden. In einem Topf mit etwas Butter zugedeckt 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten

Den Lauch etwas auskühlen lassen, dann mit den Eiern und dem Sauerrahm vermischen und abschmecken.

Ofen auf 160°C Heißluft vorheizen

Pfanne oder Pizzaform mit Öl einfetten und mit dem Blätterteig auslegen. Mit einer Gabel den Boden einstechen.

Lauchmasse auf den Blätterteig verteilen und mit den Käsewürfeln bestreuen. In das vorgeheizte Rohr stellen und 35 Minuten backen

Aus der Form auf ein Brett geben und in Portionen zerteilen. Vielleicht einen Grünen Salat dazu und fertig ist ein feines Essen.

Mahlzeit


Anderes Rezept mit Lauch:
Indisch angehauchter Lauch

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Schon bei zorra lecker anzusehen und eine tolle Idee - bei dir ebenso; hin und wieder müssen auch wir Foodblogger es uns mal bequem machen :-)

kulinaria katastrophalia hat gesagt…

Es muss auch mal wieder Blätterteig eingelagert werde, um es sich so schön bequem zu machen :-)

lamiacucina hat gesagt…

Bei Blätterteig legitim. Dagegen ist Kuchenteig wirklich schnell selbstgemacht.