07 Januar 2009

Bananenscheiterhaufen(ohne zu Scheitern)


Ein weiteres Rezept um überreife Bananen die schon länger ignoriert worden sind loszuwerden.
Der Scheiterhaufen ist eine Speise die alles mögliche, in diesem Falle Bananen, aufnehmen kann und später aus dem Ofen genommen einem das Wasser im Mund zusammenläuft. Würde sagen in süßen Sachen das beste Verwertungsgericht des Jahres und das schon zu Jahresanfang.
Wo soll das noch hinführen?
Natürlich zum Rezept.

Rezept für 10 Personen
    400 g Toastbrot
    800 g Bananen
    400 g Eier
    800 g Milch
    100 g Zucker
    30 g Vanillezucker
    100 g Butter

Auflaufform mit etwas Butter ausfetten und den Boden mit Toastscheiben auslegen.
Bananen in Scheiben schneiden und auf dem Toastbrot gleichmäßig verteilen.
Über die Bananenschicht kommt wieder eine Schicht Brot, diese wird schuppenförmig angeordnet.

Milch, Eier, Vanillezucker und Zucker gut verrühren und mit einem Schöpfer über den Auflauf gleichmäßig verteilen so das alles schön durchgeweicht wird.

Zu guter Letzt die Oberfläche noch mit einem Pinsel mit Butter einstreichen.
Wer es gerne süß mag kann noch etwas Zucker drüberstreuen, ergibt einen leichten Karamellgeschmack.

Das ganze im vorgeheizten Rohr bei 130°C Umluft 50-60 Minuten backen.

Kurz etwas abkühlen lassen, in Portionen schneiden und anrichten.

Mahlzeit


Ein weiteres Rezept für überreife Bananen:
Bananenkrapfen

Kommentare:

Eva hat gesagt…

Tolles Foto und ein Rezept, das super lecker klingt!

mipi hat gesagt…

Klasse Idee zur Bananenverwertung. Schönes Foto!

lamiacucina hat gesagt…

ich weiss es wirklich auch nicht, wo das noch hinführen soll, und dazu noch im Januar, wo Fasten angesagt wäre.

Barbara hat gesagt…

Super Idee, das ist mal was anderes für Bananen.

Christel hat gesagt…

Gestern hab ich aus dem selben Grund noch Bananen für Eis eingefroren. Die nächsten werden zum Scheitern verurteilt :-)

KochSinn hat gesagt…

Danke für das Lob.
@lamiacucina
Wie Fasten? Jetzt kommt doch erst mal die Faschingszeit, da is nix mit Fasten.

Andrea hat gesagt…

Habe das Rezept hier gefunden nachdem ich so einen ähnlichen Scheiterhaufen gemacht habe. Die Bananen hatten bei aber den Grund, dass keine Eier mehr zuhause waren, aber altes Brioche-Kipferl und Äpfel. Da ich dunkel im Kopf hatte, dass eine halbe Banane ein Ei ersetzt habe ich es einfach mal probiert,...

KochSinn hat gesagt…

@Andrea,
danke für den Bananen-Ei-Tipp. Hatte ich noch nicht gewusst. Gut zu wissen bei Eimangel.