23 Oktober 2009

Speckknödel - feine runde Sache

Der Speckknödel ist die Verbindung aus Semmelknödel, der die Grundsubstanz bildet, und Speck, der sozusagen das verfeinern übernimmt. Mit einer klaren Suppe oder eventuell mit Krautsalat oder auch beidem eine richtig schöne Mahlzeit.



Rezept für 10 Personen a` 3 Knödel:
200 g Zwiebeln
Öl
500 g Speck mittelfett
650 g Knödelbrot*
100 g Mehl
Salz, Pfeffer, Petersilie, Majoran
300 g Eier (ca. 6 Stück)
650 ml Milch

Zwiebeln grob würfeln und in etwas Fett golden anschwitzen und anschließen auskühlen lassen.

Den Speck mit dem Zwiebel mittelgrob durchfaschieren. Mit dem Mehl, Gewürzen/Kräutern und Knödelbrot gut durchmischen.

Milch und Ei verquirlen und gleichmäßig über die Knödelbrotmischung gießen. Locker durchmischen und 10-15 Minuten ziehen lassen.

Hände befeuchten und mit mittlerem Druck Knödel drehen. Diese in kochendem Salzwasser 10 Minuten wallend garen. Mit einem Lochschöpfer herausnehmen und servieren.

Mahlzeit.


*Trockenes in kleine Würfel oder feine Scheiben geschnittenes Weißbrot

Andere knödelige Rezepte:
Käseknödel
Gemüse-Serviettenknödel
Topfen/Quarkknödel

Kommentare:

Bolli's Kitchen hat gesagt…

dann gebe ich den Knödeln nochmal eine Chance....

Barbara hat gesagt…

Jetzt ist genau das richtige Wetter für solche Speckknödel! Davon hätte ich jetzt gerne welche...